Übe lauschen. Das Ohr ist dem Herzen näher als das Auge.

Erde


Auf der Erde leben wir, von der Erde leben wir, in die Erde gehen wir eines Tages zurück. Der Mythos von der "Mutter Erde" vereinigt all diese Aspekte: Sie gebiert uns, sie wiegt und nährt uns und am Ende kehren wir in ihren Schoß zurück. Höhlen waren daher früher heilige Orte der Muttergöttin. Der große Kreislauf von Leben, Wachsen, Reifen und Vergehen, die zyklische Kraft der Mutter wird ihr zugeordnet. Erde ist alles Materielle, alles was Gestalt/Form hat - alle Lebewesen, aber auch Steine/Felsenund von Menschenhand Gestaltetes. Erde ist unsere physische Erscheinung, also ist alles Körperliche (Gesundheit, Krankheit, Aussehen) diesem Element zugeordnet. Ebenso alles, was mit Arbeit und Sicherheit zu tun hat (Geld, Beständigkeit, Ausdauer), sowie das, was uns nährt - Nahrung, Familie, Heim etc.

In der Erde schlagen wir Wurzeln wie ein Baum. Die Wurzeln wachsen unter der Erde, in der Dunkelheit. Die Dunkelheit gibt dort Kraft und Nahrung. Das Verborgene, das, was wir alle haben, aber was keiner sieht - auch das gehört zu unserem Sein. Es steht in diesem Zusammenhang für Erfahrungen, Erinnerungen und unsere AhnInnen, unserem "Stammbaum" - dies sind unsere menschlichen Wurzeln, aus denen wir gewachsen sind. Dazu entwickeln wir eigene, suchen dafür vielleicht nach anderen Orten, an denen unsere VorfahrInnen nie gewesen sind, die uns aber in unserem Tun heute nähren können.

Die Energie der Erde ist eine aufsteigende und gleichzeitig ausbreitende - das Wachstum. Sie ist auch hartnäckig, stetig, ausdauernd, unbeirrbar. Die Erde ist aber auch üppig und verschwenderisch, gutmütig und nährend, bewahrend und wandelnd - Fruchtbarkeit. Alles, was nicht weiterleben kann, wird von der Erde wieder der Nahrungskette zugeführt (kompostiert), so daß neues Leben daraus wachsen kann. Erde ist Natur in ihrer Vielfalt, ist Realität, Gründlichkeit, Beständigkeit und Resultat.

Göttinnen Gaia, Demeter/Ceres und Rhea sowie die dunklen Göttinnen sind hier angesiedelt.


Mehr zu:

Luft
Wasser
Feuer