Übe lauschen. Das Ohr ist dem Herzen näher als das Auge.

Projekte an Schulen

Zusammenarbeit mit KulturKontaktAustria:


Über KulturKontaktAustria besteht die MöglichkeitFörderungen zu beantragen.

Weitere Infos unter Dialogveranstaltungen:
www.kulturkontakt.or.at/dva

Die Maske ... Bitte höre was ich nicht sage!

Eines von vielen Projekten war einfach wunderbar und sehr berührend!

Nachhaltigkeit:
Lernfeld für Angst, Lust und Aggression. Vorbeugung zu destruktiven Auswirkungen. Suchtprävention, Hilfen zur Konfliktbewältigung und Kommunikationstraining sind notwendige Maßnahmen, um Drogenmissbrauch, Gewalt und soziale Ängste zu vermindern.

Persönlichkeit und Identität:
Der Mensch ist ein Körper-Seele-Geist-Organismus, d.h. ein Leibsubjekt, das in einem unlösbaren Verbund mit dem sozialen und ökologischen Umfeld, der Lebenswelt, steht. Aus der Interaktion mit diesem Umfeld gewinnt er seine Identität.

Mit Angst, Lust und Aggression leben:
Angst, Lust und Aggression sind kräftige Emotionen, sie sind überlebensnotwendig. Sie brauchen angemessenen Ausdruck und Antworten. Gefühle dienen der Kommunikation.

„Emotionen sind ein Teil unserer Intelligenz, ohne den emotionalen Teil können wir auch die rationalen nicht zu unserem Wohl nutzen.“ (Finkeldey 1997)

Ablauf/Beginn:
Nach einer Aufwärmsequenz und einer Vorstellungsrunde wird gemeinsam mit der Methode des Clusterns am jeweiligen Thema gearbeitet:

Das Clustern ist eng mit dem Brainstorming und Mindmapping verwandt. Es geht darum, Assoziationen frei fließen zu lassen und sie erst einmal nicht zu bewerten.

Ablauf der weiteren Einheiten/Didaktik:
Ein Wechselspiel aus Bewegungsimprovisationen und Bewegungsgestaltungen, Körperarbeit, Ausdruckstanz, Authentic Movement, Gespräch/Reflexion, Bildern, ... 

Es werden kurze Improvisationen erarbeitet, eventuell wird auch gefilmt.

Anmeldebedingungen

Das Projekt ist fixiert wenn 1/3 der Kosten per Überweisung 14 Tage vor vereinbarten Projektbeginn eingelangt ist. Bitte beim Verwendungszweck den Titel des Projektes angeben. Die restlichen Kosten sind nach den jeweiligen Unterrichtseinheiten mit vorgelegter Honorarnote oder bei Ende des Projektes von der Schulverwaltung an die Leitung des Projektes bar oder per Überweisung zu bezahlen.

Bei Nichterscheinen eines/einer SchülerIn zum Projekt bzw. bei Stornierung nach Projektbeginn kann keine Kostenrückerstattung für die fehlende Person erfolgen. Es besteht aber die Möglichkeit eine/n ErsatzteilnehmerIn zu bringen.

Über KulturKontaktAustria besteht die MöglichkeitFörderungen zu beantragen. Die Bezahlung erfolgt dann über Wertschein direkt per Überweisung.

Weitere Infos unter Dialogveranstaltungen:
www.kulturkontakt.or.at/dva