Übe lauschen. Das Ohr ist dem Herzen näher als das Auge.

Kontemplation

In der Kontemplation werden wir zur Weite selbst. Wir haben die Wahrheit gesehen. Wir haben die Wahrheit gefühlt. Doch das Wichtigste ist, in die Wahrheit zu wachsen und mit der Wahrheit völlig eins zu werden.In der Kontemplation sehen wir, dass wir selbst Unendlichkeit, Ewigkeit und Unsterblichkeit sind. Kontemplation bedeutet unser bewusstes Einssein mit dem Unendlichen, Ewigen, Absoluten. In der Kontemplation entdecken wir uns selbst. In unserer Kontemplation werden Schöpfer und Schöpfung eins. Wir werden eins mit dem Schöpfer und sehen das gesamte Universum in uns. Wenn wir zu diesem Zeitpunkt auf unser eigenes Dasein blicken, sehen wir kein menschliches Wesen. Wir sehen einen Dynamo aus Licht, Friede und Seligkeit.In der Kontemplation werden wir zur Weite selbst. Wir haben die Wahrheit gesehen. Wir haben die Wahrheit gefühlt. Doch das Wichtigste ist, in die Wahrheit zu wachsen und mit der Wahrheit völlig eins zu werden.In der Kontemplation sehen wir, dass wir selbst Unendlichkeit, Ewigkeit und Unsterblichkeit sind. Kontemplation bedeutet unser bewusstes Einssein mit dem Unendlichen, Ewigen, Absoluten. In der Kontemplation entdecken wir uns selbst. In unserer Kontemplation werden Schöpfer und Schöpfung eins. Wir werden eins mit dem Schöpfer und sehen das gesamte Universum in uns. Wenn wir zu diesem Zeitpunkt auf unser eigenes Dasein blicken, sehen wir kein menschliches Wesen. Wir sehen einen Dynamo aus Licht, Friede und Seligkeit.

Diashow-Urheberrechte: Performancekünstlerin/GaBriella Desika & Photograph/photo-joe